Modul 24 - Grundlagenbaustein III

Ines Pallik und Günter Kuhring

Aus der Praxis für die Praxis – mit diesen Bausteinen ist Ihr Wissen über die Berliner Schule nicht auf Sand gebaut.

Ines Pallik

Ines Pallik

Günther Kuhring

Günther Kuhring

Mit dem Jahr 2020 sind die seit Jahren erfolgreichen Grundlagenbausteine I (Modul 22) und II (Modul 23) neu gestaltet und durch den Grundlagenbaustein III (Modul 24) ergänzt worden. Inhaltliche Neuerungen wurden aufgenommen und Zeit wurde geschaffen für tiefere Reflexion und Bearbeitung. Gerade dies haben sich Teilnehmende im Feedback gewünscht.

Jeweils ausgehend von der Übernahme der Führungsverantwortung werden schwerpunktmäßig bestimmte Bereiche des Führungshandelns reflektiert und bearbeitet. Die genauen Inhalte und die damit verbundenen Ziele entnehmen Sie bitte den Beschreibungen der einzelnen Bausteine.

Alle drei Grundlagenbausteine richten sich an Lehrkräfte, die Schulleiter/in werden wollen sowie an Schulleiter/innen und Stellvertretungen, die kommissarisch tätig sind oder neu im Amt sind. Die hochkomplexen Anforderungen der schul- und verwaltungsrechtlichen Aspekte und der Führungsverantwortung des Berufs Schulleiterin/Schulleiter werden in den drei Bausteinen thematisch aufbereitet und bearbeitet. Sie erhalten zusätzlich umfangreiches Material für das Nachschlagen oder die Weiterarbeit.

Die Grundlagenbausteine sind weiterhin unabhängig voneinander gestaltet, so dass sie wie gewohnt sowohl einzeln als auch in beliebiger Reihenfolge besucht werden können. Bestimmte inhaltliche Überschneidungen sind jedoch gewollt und liegen in der Natur der Sache des komplexen Führungshandelns.

Obwohl hinsichtlich Verwaltung, Recht und Organisation am Bundesland Berlin orientiert, bekommen auch Teilnehmende aus anderen Bundesländern einen tiefen Einblick in die Herausforderungen des Schulleitungshandelns.

 

Ziele

Die Teilnehmenden werden

  • ihren persönlichen Zugang zu einer Führungsposition klären
  • das Zusammenspiel der vielfältigen Kommunikationsformen mit dem Führungsverhalten verstehen,
  • Gespräche in verschiedenen dienstlichen Situationen als notwendiges Führungsinstrument erkennen,
  • verstehen, wie Kommunikationsstruktur, Informationsaustausch und Führungssituation zusammenhängen,
  • ihre persönliche Vorstellung von Führungsverantwortung entwickeln,
  • Qualitätssicherung und -entwicklung als wichtige Führungsaufgabe verstehen,
  • sich der der Qualitätsentwicklung inhärenten Ordnungskategorien bewusst werden,
  • wichtige Elemente von Qualitätsentwicklung/Schulentwicklung bestimmen,
  • Kenntnisse über Schulverträge als Teil der Qualitätsentwicklung erlangen.

       

      Inhalte

      Die Teilnehmenden werden

      • die Voraussetzungen für die Wahrnehmung der Schulleiter/innen-Funktion erörtern,
      • durch Gespräche in vielfältigen Formen üben,
      • sich über Kommunikations- und Informationswege auseinandersetzen,
      • sicheres Auftreten in Gesprächsführung und Präsentation üben,
      • die Qualitätsentwicklung in Ihrer Bedeutung als Führungsaufgabe erörtern und reflektieren,
      • Qualitätsentwicklung als konzeptionelles Arbeiten im System Schule reflektieren,
      • sich mit Schulverträgen in ihrer Bedeutung für die Qualitätsentwicklung auseinandersetzen,
      • beispielhaft Teile eines Schulvertrages entwerfen,
      • die Bedeutung der Zusammenarbeit mit der zuständigen Schulaufsicht reflektieren.

          Modulangebot 2020:

             Do 10.12.2020 9.00 - 16.00 Uhr, Fr 11.12.2020 9.00 - 16.00 Uhr

             Leitungsteam: Ines Pallik, Günther Kuhring 

             Ort: wird noch bekannt gegeben

           

          Kosten 145 €

           

          Anmeldung