Modul 02 - Die zentralen Faktoren einer erfolgreich geführten Schule

Christian Vifian

Erfolgreiche Schulen werden nicht nur geleitet, sondern geführt. Was genau heißt das für Schulleiterinnen und Schulleiter?

Christian Vifian

Erfolgreiche Organisationen werden nicht geleitet, sondern geführt. Aus dem traditionellen Verständnis heraus werden Schulen mehrheitlich geleitet. Damit eine Schule geleitet werden kann, genügen technische Fähigkeiten, wie das gezielte Einsetzen von Führungsinstrumenten. Diese rein technischen Fähigkeiten reichen aber nicht aus, um eine Schule zu führen. Führen verlangt neben den technischen auch soziale Fähigkeiten. Erfolgreiche Führungspersonen verfügen über beide Fähigkeiten. Wer eine Schule nicht nur verwalten, sondern auch gestalten will, kommt nicht um diesen sozio-technischen Ansatz herum. Doch was heißt das genau für Schulleiterinnen und Schulleiter?

 

Ziele

  • Sie lernen Ihren persönlichen Führungsstil kennen
  • Sie kennen die relevanten Elemente einer erfolgreich geführten Schule
  • Sie kennen den sozio-technischen Ansatz einer Schulführung
  • Sie sind in der Lage, eine Schule nicht nur zu verwalten, sondern auch zu gestalten

 

Inhalte

  • Schule im Spannungsfeld Ökonomie-Pädagogik
  • Mein bevorzugter Führungsstil
  • Optimale Führung ist situative Führung: Was heißt das?
  • Die Führungsebenen (normativ, strategisch, operativ)
  • Vom Menschenbild zum Organisationsbild
  • Fördernde und bremsende Faktoren in der Entwicklung von der geleiteten zur geführten Schule
  • Die Bedeutung von Qualitätssystemen

Modulangebot 2019: 

   Fr 15.11.2019 15.00 – 18.30 Uhr, Sa 16.11.2019 9.00 – 16.00 Uhr

   Referent: Christian Vifian

   Ort: Hermann-von-Helmholtz-Schule, Wutzkyallee 68, 12353 Berlin (zwei Minuten vom U-Bahnhof Wutzkyallee)


   Kosten: 125 Euro

 

Anmeldung